Hypo Tirol

Edmund Graf Hütte, 2375m, Verwallgruppe

5-Tages-Prognose

heute Donnerstag
Sonne und Wolken - Kaum
veränderte Temperaturen Sonne und Wolken - Kaum
veränderte Temperaturen
7h
min. 0°C vorm. 0%
max. 5°C nachm. 0%
Nullgradgrenze
2500m
2600m
Schneefallgrenze
2300m
2400m
Wind
NO 7km/h
NO 7km/h
morgen Freitag
Sehr sonnig
Frühsommerlich warm Sehr sonnig
Frühsommerlich warm
8h
min. -2°C vorm. 0%
max. 7°C nachm. 0%
Nullgradgrenze
2700m
2800m
Schneefallgrenze
2400m
2500m
Wind
W 10km/h
SW 10km/h
11.04.2020 Samstag
Überwiegend sonnig
Frühsommerlich warm Überwiegend sonnig
Frühsommerlich warm
8h
min. 0°C vorm. 0%
max. 7°C nachm. 0%
Nullgradgrenze
2700m
2800m
Schneefallgrenze
2400m
2600m
Wind
W 7km/h
SW 10km/h
12.04.2020 Sonntag
Nochmals sehr sonnig
Nochmals angenehm warm Nochmals sehr sonnig
Nochmals angenehm warm
7h
min. 0°C vorm. 0%
max. 7°C nachm. 0%
Nullgradgrenze
2700m
2700m
Schneefallgrenze
2500m
2500m
Wind
S 14km/h
S 18km/h
13.04.2020 Montag
Eine Kaltfront erreicht
uns im Tagesverlauf Eine Kaltfront erreicht
uns im Tagesverlauf
0h
min. -1°C vorm. 0%
max. 4°C nachm. 60%
Nullgradgrenze
2300m
2200m
Schneefallgrenze
2000m
1900m
Wind
SW 28km/h
W 36km/h
Thomas Pichler
Meteorologe und Geograph

Hoher Luftdruck bleibt bis zum Ostersonntag das bestimmende Wetterelement. Damit bleibt uns strahlender Sonnenschein an einem wolkenlosen Himmel erhalten. Aber auch das frühsommerlich warme Temperaturniveau kann sich weiterhin gut behaupten. Am Ostermontag kommen wir dann vorübergehend in den Einflussbereich eines Tiefs über Skandinavien, das eine Kaltfront aus Norden in unsere Richtung lenkt. Die dabei einsickernde Kaltluft lässt die Schneefallgrenze zufolge den aktuellsten Wettermodellen kurzfristig deutlich unter 1000m absinken. Noch muss man diese neueste Wetterentwicklung mit Vorsicht betrachten, zumal damit auch wieder die Gefahr von strengerem Nachtfrost aufleben würde. Daran kann auch nachfolgend steigender Hochdruckeinfluss in Kombination mit einer deutlichen Erwärmung nichts ändern.

Aus der Wetterküche Aus der Wetterküche


Ein ungewöhnlich großes Ozonloch hält sich seit Wochen über der Arktis. In einer Höhe von etwa 18 Kilometern ist dort die Ozonschicht zu einem großen Teil abgebaut. Schon Anfang März hatten Forscher auf einen außergewöhnlich starken Ozonabbau über der Region hingewiesen. Messungen zeigten auch am Montag noch eine teilweise stark ausgedünnte Ozonschicht. Schon früher beobachteten Forscher gelegentlich kleine Ozonlöcher über dem Nordpol, aber nie in diesem Ausmaß.

Notariat Plattner + Partner
Autohaus Maschler
EWA
Patscheider Sport

Edmund Graf Hütte

5-Tages-Prognose