Hypo Tirol

Vernagthütte, 2755m, Südliche Ötztaler Alpen

5-Tages-Prognose

heute Donnerstag
Strahlender Sonnenschein
Winterliche Kälte Strahlender Sonnenschein
Winterliche Kälte
5h
min. -20°C vorm. 0%
max. -16°C nachm. 0%
Nullgradgrenze
200m
300m
Schneefallgrenze
0m
100m
Wind
S 21km/h
S 14km/h
morgen Freitag
Strahlender Sonnenschein
Winterliche Kälte Strahlender Sonnenschein
Winterliche Kälte
5h
min. -20°C vorm. 0%
max. -13°C nachm. 0%
Nullgradgrenze
700m
800m
Schneefallgrenze
400m
400m
Wind
N 7km/h
N 10km/h
15.12.2018 Samstag
Strahlender Sonnenschein
Winterliche Kälte Strahlender Sonnenschein
Winterliche Kälte
5h
min. -20°C vorm. 0%
max. -13°C nachm. 0%
Nullgradgrenze
800m
1200m
Schneefallgrenze
500m
800m
Wind
N 18km/h
N 14km/h
16.12.2018 Sonntag
Eine Atlantikfront bringt
Schnee, teils auch Regen Eine Atlantikfront bringt
Schnee, teils auch Regen
0h
min. -20°C vorm. 90%
max. -8°C nachm. 60%
Nullgradgrenze
1800m
1900m
Schneefallgrenze
1500m
1600m
Wind
NW 28km/h
NW 14km/h
17.12.2018 Montag
Stark bewölkt und etwas
Schnee bis 1000m herab Stark bewölkt und etwas
Schnee bis 1000m herab
0h
min. -13°C vorm. 60%
max. -8°C nachm. 50%
Nullgradgrenze
1500m
1200m
Schneefallgrenze
1100m
900m
Wind
N 18km/h
N 28km/h
Thomas Pichler
Meteorologe und Geograph

Bis zum Dienstagmorgen bestimmt unverändert ein nass-kalter Nordweststau unser Wettergeschehen. Starker Nordwestwind in der Höhe drängt weiterhin kompakte Schneewolken gegen die Berge. Vor allem in den Nordweststaulagen schneit es nach wie vor stärker und auch länger anhaltend. Am Dienstag selbst klingen dann letzte, unergiebige Schneeschauer ab, erste Auflockerungen stellen sich ein. Gleichzeitig wird der Höhepunkt der Abkühlung erreicht. Hin zum Mittwoch setzt sich ein Hochdruckgebiet durch. Es stellt sich vorübergehend sehr sonniges Wetter ein, die Winterkälte bleibt uns vorerst erhalten. Mit Freitag dreht die Strömung über den Alpen auf West bis Südwest zurück. Der Wetterverlauf gestaltet sich somit am nächsten Wochenende leicht wechselhaft und es wird föhnig. Die Folge sind auch wieder deutlich mildere Temperaturen.

Aus der Wetterküche Aus der Wetterküche


Angesichts der eisig kalte Temperaturen hat man es vielleicht schon wieder vergessen, aber das zu Ende gehende Jahr 2018 wird mit seiner Jahrestemperatur im Alpenraum wohl alle bisherigen Rekorde brechen. Neun Monate des Jahres 2018 brachten bisher überdurchschnittliche Wärme, sechs davon im extremen Bereich. Während der letzten 30 Jahre zwischen 1988 und 2017 lag zum Beispiel die durchschnittliche Schweizer Jahrestemperatur bei 5.7 Grad. In der Zeit davor bedeutete eine Jahrestemperatur von 5.7 Grad etwas ganz Außerordentliches. In der langen Messperiode von 1864 bis 1988 erreichten selbst die extremsten Jahre diesen Wert nie. Heute ist das früher Unerreichte zum Durchschnitt geworden und 2018 dürfte sogar der Durchschnitt von 5,7 Grad nochmals um 1,2 Grad übertroffen werden. Das sollte uns mehr als nur nachdenklich stimmen.

Weiskopf / Kappacher / Kössler
Autohaus Maschler
EWA
Notariat Plattner + Partner

Vernagthütte

5-Tages-Prognose