Hypo Tirol

Langtalereckhütte, 2450m, Südliche Ötztaler Alpen

5-Tages-Prognose

heute Donnerstag
Mit der nächsten
Kaltfront Schneeschauer Mit der nächsten
Kaltfront Schneeschauer
1h
min. -9°C vorm. 40%
max. 0°C nachm. 30%
Nullgradgrenze
1100m
1100m
Schneefallgrenze
800m
800m
Wind
W 21km/h
NW 18km/h
morgen Freitag
Zwischenhoch
Frühwinterliche Kälte Zwischenhoch
Frühwinterliche Kälte
4h
min. -16°C vorm. 30%
max. -4°C nachm. 0%
Nullgradgrenze
300m
800m
Schneefallgrenze
0m
500m
Wind
N 18km/h
NW 18km/h
04.12.2021 Samstag
Stark bewölkt - Schauer
Schneefallgrenze 1000m-1600m Stark bewölkt - Schauer
Schneefallgrenze 1000m-1600m
0h
min. -14°C vorm. 50%
max. 2°C nachm. 30%
Nullgradgrenze
1600m
1800m
Schneefallgrenze
1300m
1500m
Wind
W 43km/h
W 36km/h
05.12.2021 Sonntag
Abklingende Schauer
Trocken, aber kalt Abklingende Schauer
Trocken, aber kalt
1h
min. -12°C vorm. 60%
max. -2°C nachm. 20%
Nullgradgrenze
700m
800m
Schneefallgrenze
400m
500m
Wind
NW 14km/h
N 10km/h
06.12.2021 Montag
Neue Schneeschauer
Es bleibt winterlich kalt Neue Schneeschauer
Es bleibt winterlich kalt
0h
min. -15°C vorm. 30%
max. -4°C nachm. 30%
Nullgradgrenze
300m
400m
Schneefallgrenze
0m
100m
Wind
N 18km/h
NO 14km/h
Thomas Pichler
Meteorologe und Geograph

Unser Wettergeschehen bleibt über das Wochenende hinaus vom Atlantik beeinflusst. Da die Luft dabei zumeist vom Nordatlantik kommt, bleibt uns auch der frühwinterliche Charakter vorerst noch erhalten. Nach dem Abzug einer Kaltfront kann sich am Freitag ein Zwischenhoch mit einigem Sonnenschein durchsetzen. Dazu gibt es ein winterlich kaltes Temperaturniveau. Zum Wochenende breitet sich dann das nächste Tief vom Nordatlantik in unsere Richtung aus. Mit im Gepäck hat es nicht nur neuen Niederschlag, sondern am Samstag auch wieder etwas mildere Luft, sodass die Schneefallgrenze kurzzeitig über 1500m zu liegen kommt. Aber schon am Sonntag setzt sich wiederum kältere Luft durch, die Schneefallgrenze sinkt neuerlich bis in tiefe Tallagen ab. Zu Beginn kommender Woche gibt es wiederum steigenden Luftdruck. Hin zur Wochenmitte aber dreht die Strömung mit einem Atlantiktief dann verstärkt auf Südwest. Es kündigen sich zumindest vorübergehend föhnig-milde Zeiten an.

Aus der Wetterküche Aus der Wetterküche


Ein relativ normaler November 2021 lautet die vorläufige Novemberbilanz der ZAMG: 0,5 Grad unter dem Mittel der letzten 30 Jahre, 17 Prozent mehr Niederschlag, 5 Prozent mehr Sonnenstunden. Der November 2021 brachte die für einen Herbstmonat typischen großen Temperaturunterschiede: Zum Beispiel wurden am 4. November in Lutzmannsburg (B) 18,4 Grad gemessen und am 10. November in Brand (V) 18,7 Grad. Die tiefste Temperatur des Monats unter 1000 Meter Seehöhe verzeichnete mit -9,8 Grad Weitensfeld in Kärnten am 30. November. Unter den wärmsten November-Monaten der 255-jährigen Messgeschichte liegt der November 2021 im Tiefland Österreichs in der vorläufigen Auswertung auf Platz 74. Der November 2021 war im Tiefland um 0,5 Grad kühler als das Mittel 1991-2010 und um 0,7 °C wärmer als das Mittel 1961-1990.

EWA
Autohaus Maschler
Notariat Plattner + Partner
Patscheider Sport

Langtalereckhütte

5-Tages-Prognose