Hypo Tirol

Württemberger Haus, 2220m, Lechtaler Alpen

5-Tages-Prognose

gestern Dienstag
Vom Westen her zunehmend Regenschauer Vom Westen her zunehmend Regenschauer
1h
min. 8°C vorm. 60%
max. 10°C nachm. 80%
Nullgradgrenze
3900m
3800m
Schneefallgrenze
3500m
3500m
Wind
SW 21km/h
S 21km/h
heute Mittwoch
Langsame Beruhigung
Abziehende Schauer Langsame Beruhigung
Abziehende Schauer
5h
min. 4°C vorm. 60%
max. 11°C nachm. 40%
Nullgradgrenze
3700m
3800m
Schneefallgrenze
3400m
3500m
Wind
SW 25km/h
SW 21km/h
morgen Donnerstag
Zeitweise sonnig - nur geringe Schauerneigung Zeitweise sonnig - nur geringe Schauerneigung
6h
min. 6°C vorm. 20%
max. 14°C nachm. 40%
Nullgradgrenze
3900m
3900m
Schneefallgrenze
3600m
3600m
Wind
W 7km/h
NW 3km/h
23.08.2019 Freitag
Zumeist recht sonniges Sommerwetter Zumeist recht sonniges Sommerwetter
6h
min. 6°C vorm. 10%
max. 15°C nachm. 50%
Nullgradgrenze
3900m
4000m
Schneefallgrenze
3600m
3600m
Wind
S 7km/h
S 7km/h
24.08.2019 Samstag
Überwiegend freundliches Spätsommerwetter Überwiegend freundliches Spätsommerwetter
9h
min. 7°C vorm. 10%
max. 16°C nachm. 40%
Nullgradgrenze
3900m
3900m
Schneefallgrenze
3600m
3600m
Wind
S 10km/h
SW 10km/h
Thomas Pichler
Meteorologe und Geograph

Die bei uns liegende Schlechtwetterfront kommt nur langsam ostwärts voran und löst sich dabei auch zusehends auf. Der Mittwoch bringt zunächst noch bei oft dichteren Wolken ein paar Regenschauer mit. In der Folge steigt dann aber der Luftdruck wieder und das Wetter bessert sich. Damit kommt auch zunehmend die Sonne länger zum Zug. In der zweiten Wochenhälfte können wir uns wieder auf freundlicheres Wetter einstellen. Es scheint vor allem an den Vormittagen zumeist länger die Sonne und die Temperaturen sind angenehm zum Wandern oder auch für einen Besuch im Schwimmbad. Ganz stabil ist es jedoch nicht und daher mischen besonders über den Bergen immer wieder ein paar dickere Quellwolken mit. Lokale Regenschauer oder sogar Gewitter sind deshalb nachmittags oder abends nie ganz auszuschließen.

Aus der Wetterküche Aus der Wetterküche


Das Bewusstsein um den Einfluss menschlicher Aktivitäten auf das Klima entstand gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Im 20. Jahrhundert wurden zwei gegensätzliche Folgen der Industrialisierung und der Modernisierung erkannt: Einerseits erwärmen die Treibhausgas-Emissionen das Klima, andererseits führt die Zunahme der Aerosolkonzentrationen (=Luftverschmutzung) zu einer Abkühlung. Bis in die 1960 Jahre konnte die Wissenschaft aber nicht mit Sicherheit zeigen, ob der Effekt der menschlichen Aerosol- oder Treibhausgas-Emissionen stärker ist und ob somit die menschlichen Aktivitäten zu einem wärmeren oder kühleren Klima führen werden. Seit 1975 wurde aber klar, dass die Erwärmung durch die Treibhausgase die Abkühlung durch die Aerosole deutlich übertrifft.

Notariat Plattner + Partner
Patscheider Sport
EWA
Autohaus Maschler

Württemberger Haus

5-Tages-Prognose